Corona-Pandemie

Regelprüfungen laufen vorsichtig an,
Pflegebegutachtung weiterhin regelhaft im Telefoninterview

Unter strenger Beachtung der für seine Arbeit geltenden Corona-Schutzmaßnahmen- und Hygienebestimmungen nimmt der MDK M-V die Regelprüfungen zur Qualität in stationären Pflegeeinrichtungen wieder auf. Das Vorgehen berücksichtigt das regionale Pandemiegeschehen und richtet sich nach den Regelungen des GKV-Spitzenverbandes zur Durchführbarkeit von Qualitätsprüfungen nach § 114 Abs. 2a SGB XI, die mit dem Bundesgesundheitsministerium abgestimmt wurden, und nach den landesrechtlichen Vorgaben in Mecklenburg-Vorpommern. Sofern das Infektionsgeschehen es zulässt, werden auch Regelprüfungen in ambulanten Einrichtungen auf der gleichen Grundlage vorbereitet.

 

Begutachtungen zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit finden in der aktuellen Phase des Lockdowns unverändert regelhaft mit Hilfe eines strukturierten Telefoninterviews statt.

Begutachtung für GKV nur in Ausnahmen mit körperlicher Untersuchung

Begutachtungen im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung finden weiterhin nur in Ausnahme mit körperlicher Untersuchung statt.

Fragebogen zur Vorbereitung auf die Pflegebegutachtung

Wir bitten Sie, sich mit Hilfe eines Fragebogens auf die Begutachtung vorzubereiten. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, sich mit den Themen vertraut zu machen, nach denen unsere Gutachterin oder unser Gutachter fragt.
Wir schicken Ihnen den Bogen per Post zu, wenn wir uns zum Hausbesuch anmelden. Sie können ihn aber auch hier herunterladen:

Kontakt bei Anliegen zum Begutachtungstermin

Service-Team Pflege

Telefon: 0385 48936-1515
(Mo-Do 07:00-16:30, Fr 07:00-15:00)

E-Mail: service-team-pflege@mdk-mv.de

Bericht zur Versichertenbefragung 2020

Die Versichertenbefragung wird seit 2014 in allen Medizinischen Diensten vorgenommen. Die Teilnehmenden senden ihre Antworten an eine neutrale Stelle, die die Auswertung vornimmt und die Ergebnisse an die MDK übermittelt.