Zum Inhalt springen

Datenschutzhinweise zu dieser Homepage

Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung:

Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Lessingstr. 33
19059 Schwerin
Telefon: 0385 48936-00
Telefax: 0385 48936-1999
www.mdk-mv.de
E-Mail: info@mdk-mv.de

Grundregeln unseres Umganges mit personenbezogenen Daten:

Sie können nahezu das gesamte Internet-Angebot des MDK Mecklenburg-Vorpommern e. V. (MDK M-V) nutzen, ohne dass wir persönliche Daten von Ihnen benötigen.
Lediglich einige wenige Angebote und Dienste, die Sie auf unseren Seiten finden (z. B. das Kontaktformular), erfordern für die Nutzung die Angabe personenbezogener Daten. Der MDK erhebt, verarbeitet und nutzt diese Daten nur entsprechend den jeweils geltenden Vorschriften zum Schutz persönlicher Daten.

IP-Adressen und Log-Files

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser Server automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

  • Die Access-Logs der Webserver protokollieren, welche Seitenaufrufe zu welchem Zeitpunkt stattgefunden haben. Sie beinhalten folgende Daten:
    • IP (werden dabei anonymisiert gespeichert, d. h. die letzten drei Ziffern werden entfernt. Die anonymisierten IP-Adressen werden für 60 Tage aufbewahrt.)
    • Verzeichnisschutzbenutzer (Angaben zum verwendeten Verzeichnisschutzbenutzer werden nach einem Tag anonymisiert.)
    • Datum
    • Uhrzeit
    • aufgerufene Seiten
    • Protokolle
    • Statuscode
    • Datenmenge
    • Referer
    • User Agent
    • aufgerufener Hostname.
  • Error-Logs, welche fehlerhafte Seitenaufrufe protokollieren, werden nach sieben Tagen gelöscht. Diese beinhalten neben den Fehlermeldungen die zugreifende IP-Adresse und je nach Fehler die aufgerufene Webseite.
  • Zugriffe über FTP werden mit anonymisierter Angabe zu Benutzername und IP-Adresse protokolliert und für 60 Tage aufbewahrt.
  • Die Mail-Logs für den Versand von E-Mails aus der Webumgebung heraus werden nach einem Tag anonymisiert und anschließend für 60 Tage vorgehalten. Bei der Anonymisierung werden alle Daten zum Absender/Empfänger etc. entfernt. Es bleiben lediglich die Daten zum Versandzeitpunkt sowie die Information, wie die E-Mail verarbeitet wurde, erhalten (Queue-ID oder nicht gesendet).

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, d. h. nachdem die Website bereitgestellt wurde und  die jeweilige Sitzung beendet ist.

Cookies

Unsere Webeseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Folgende Cookies werden gespeichert:

Der Session Cookie gibt Auskunft über den Status "eingeloggt" und erinnert sich daran. Gibt es keine Login-Option, ist der Cookie eine leere Datei ohne Information.

Ein weiterer Cookie merkt sich, ob im Informationsbanner zur Cookie-Nutzung dieser Regelung aktiv zugestimmt, also der Button angeklickt wurde. Das führt dazu, dass die Meldung nicht mehr erscheint.

Wir verwenden auf unserer Website zudem Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der anonymisierten Nutzer und Nutzerinnen unserer Seite ermöglichen.

Folgende Cookies übermitteln die weiterhin angegebenen Daten:

  •  _pk_ref: Von welcher Website ist die Besucherin oder der Besucher gekommen? Dieser Cookie wird 6 Monate gespeichert.
  • _pk_cvar: Ist dies der erste Besuch auf der Website? Dieser Cookie wird in anonymisierter Form 2 Jahre gespeichert.
  •  _pk_id: Dieser Cookie verhindert, dass eine Besucherin oder ein Besucher doppelt gezählt wird und wird in anonymisierter Form 2 Jahre gespeichert.
  •  _pk_ses: Welche Seiten hat die Besucherin oder der Besucher aufgerufen? Wie lange war sie oder er auf der Seite? Dieser Cookie wird 30 Minuten gespeichert.

Durch die technisch automatisierte Anonymisierung ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung. 

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Nutzung unserer Website auszuwerten und ihre Inhalte ggf. zu verbessern. So können wir zum Beispiel feststellen, ob die Verknüpfung von Seiten unseren Nutzern und Nutzerinnen sinnvoll erscheint oder Schwierigkeiten bereitet, passende Inhalte zu finden.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Persönliche Daten erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, wenn Sie uns diese Angaben von sich aus mitteilen.  Dies kann zum Beispiel im Rahmen einer Anfrage, einer Umfrage oder im Falle einer von Ihnen gewünschten Kontaktaufnahme der Fall sein.

Bei Nutzung des Kontaktformulars erheben wir personenbezogene Daten nur in dem von Ihnen zur Verfügung gestellten Umfang. Ihre E-Mail-Adresse nutzen wir nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Mit der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten erfasst und an den Dienstanbieter weitergegeben:

(1)          Datum und Uhrzeit der Absendung

(2)          Webadresse des Kontaktformulars

Dies dient dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adressen (z. B. info@mdk-mv.de) möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es verfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Weitergehende Fragen zum Schutz der Daten beantwortet gerne die Datenschutzbeauftragte des MDK M-V e. V.:

MDK Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Datenschutzbeauftragte
Sigrid Gierich
Lessingstraße 33
19059 Schwerin
E-Mail s.gierich@mdk-mv.de

Informationen zum Datenschutz im MDK

1. Umgang mit Daten aus einer Beauftragung durch die Kranken- und Pflegekasse

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten ist dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung Mecklenburg-Vorpommern e. V. (MDK) ein wichtiges Anliegen.

Sie haben einen Anspruch darauf, dass Ihre Daten vom MDK mit höchster Diskretion behandelt werden. Daher sind alle Mitarbeiter/-innen des MDK verpflichtet, Stillschweigen über personenbezogene Daten zu bewahren.

2. Wozu benötigt der MDK Daten?

Der MDK wird von den Kranken- und Pflegekassen mit der Klärung medizinischer oder pflegerischer Fragen entsprechend dem Sozialgesetzbuch (SGB) beauftragt. Um qualifiziert antworten zu können, ist es für die MDK-Gutachter/-innen erforderlich, sich ein Bild zum Beispiel über die Erkrankung und die bisherige oder beabsichtigte Behandlung beim Hausarzt zu machen.
Gesetzliche Bestimmungen (u. a. § 276 SGB V oder § 18 SGB X) erlauben dem MDK, die erforderlichen Daten des Versicherten über Krankheiten, Behinderungen, Behandlungen und Pflegebedarf einzuholen und für die gutachterliche Arbeit zu nutzen.

3. Welche Daten benötigt der MDK?

Arztberichte, Entlassungsberichte aus dem Krankenhaus oder einer Rehabilitationseinrichtung, Verordnungen für Medikamente und Hilfsmittel oder die Pflegedokumentation sind Beispiele für Unterlagen, die der MDK benötigt.

4. Woher kommen die Daten?

Außer von Versicherten, Kranken- und Pflegekassen und anderen Sozialleistungsträgern erhält der MDK auch von den Leistungserbringern die erforderlichen Daten. Der Gesetzgeber verpflichtet die Leistungserbringer in § 276 (2) SGB V, dem MDK auf Anforderung die benötigen Daten zu übermitteln.

5. Was macht der MDK mit den Daten?

Die Fragen der Kranken- oder Pflegekasse beantworten die MDK-Gutachter/-innen in Form einer gutachtlichen Stellungnahme. Die vorliegenden Daten werden darin einbezogen.

6. Wer bekommt Daten vom MDK?

Die Informationspflicht des MDK ist im § 277 SGB V festgehalten. Danach erhalten die Krankenkassen das Ergebnis der MDK-Begutachtung, die erforderlichen Befundangaben und ggf. Hinweise für die Behandlung bzw. Pflege. Auch Leistungserbringer wie Hausärzte/-ärztinnen oder Krankenhäuser sind über die MDK-Begutachtung zu informieren.

7. Wie lange werden Daten gespeichert?

Der MDK archiviert die im Zusammenhang mit einem Auftrag vorgelegten Daten für maximal fünf Jahre.

8. Welche Rechte habe ich?

8.1. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, vom MDK  eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, sind Sie also eine betroffene Person, so haben Sie ein Recht auf folgende Auskünfte über diese personenbezogenen Daten:

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener  Daten
  • die Empfänger/-innen, gegenüber denen die Daten offengelegt worden sind oder noch offen gelegt werden
  • Speicherdauer bzw. Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten

Zudem umfasst Ihr Auskunftsrecht Informationen über

  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung (trifft auf MDK nicht zu)

8.2. Akteneinsichtsrecht
Sie haben das Recht, nach vorheriger Terminabsprache, Ihre Akte beim MDK einzusehen. Dieses Recht kann auch ein Bevollmächtigter/eine Bevollmächtigte, zum Beispiel Angehörige/r oder Rechtsanwalt/-anwältin, wahrnehmen.

8.3. Recht auf Datenberichtigung/Vervollständigung

Stellen Sie fest, dass bei uns von Ihnen gespeicherte Daten nicht richtig bzw. unvollständig sind, haben Sie als betroffene Person ein Recht auf Berichtung bzw. Vervollständigung dieser Daten.

8.4. Recht auf Löschung

Ein Recht auf Löschung der Daten besteht, wenn

  • personenbezogene Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind.
  • die betroffene Person die Einwilligung widerruft und es an einer anderweitigen Rechtsvorschrift für die Verarbeitung fehlt.
  • die betroffenen Person Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt (Artikel 21 Abs. 1 oder 2) und es an einer anderweitigen Rechtsvorschrift für die Verarbeitung fehlt.
  • die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.
  • die Löschung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung notwendig ist, der der Verantwortliche unterliegt.
  • die personenbezogenen Daten gem. Artikel 8 Abs. 1 erhoben (Erhebung bei einem Kind) wurden.

8.5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter folgenden Voraussetzungen haben Sie als betroffene Person ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten (bis zur Klärung).
  • Die Verarbeitung der Daten ist unrechtmäßig und die betroffene Person lehnt die Löschung ab und wählt stattdessen eingeschränkte Nutzung.
  • Der MDK  benötigt die Daten nicht mehr, aber die betroffene Person benötigt sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • Die betroffene Person hat gem. Artikel 21 Abs. 1 Widerspruch eingelegt (Prüfung ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen überwiegen).

 

Weitergehende Fragen zum Umgang und Schutz der Daten beantwortet gerne die Datenschutzbeauftragte des MDK M-V:
MDK Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Datenschutzbeauftragte
Sigrid Gierich
Lessingstraße 33
19059 Schwerin
E-Mail: s.gierich@mdk-mv.de